Wie verlässlich sind Routenplaner im Internet?

Mit einem Routenplaner aus dem Internet lässt sich eine Reise vielfach leichter planen.

Mit einem Routenplaner aus dem Internet lässt sich eine Reise vielfach leichter planen.

Was ist, wenn es kein Navi im Auto gibt oder es womöglich keine Straßenkarte zum Ziel gibt? In diesen Fällen kann ein Routenplaner im Internet weiterhelfen, der je nach gewähltem Planer unterschiedlich gut sein kann.

Wenn man weder Navi noch Karte hat
So mancher Autofahrer verlässt sich heute bei Fahrten in unbekannte Gefilde auf sein Navigationsgerät. Da muss meist nur das Ziel eingegeben werden und schon weist einem das System den Weg. Das ist bequem und einfach, doch längst nicht alle Menschen kommen mit so einem Gerät zurecht. Wenigfahrer und ältere Menschen zum Beispiel haben zum Teil Probleme mit der Bedienung eines Navigationsgerätes. Stattdessen auf eine Straßenkarte zu setzen, ist aber auch nicht immer die richtige Lösung. Einerseits haben auch damit so einige Autofahrer und Beifahrer ihre Probleme, andererseits können Straßenkarten schnell veralten und machen somit den Weg womöglich viel länger oder die Reise stressiger.

Routenplaner aus dem Internet als Lösung
Mit einem Routenplaner aus dem Internet lässt sich eine Reise vielfach leichter planen. Dazu wird einfach ein guter Routenplaner gesucht und bei diesem Start und Ziel eingegeben. Wer möchte, der kann meist noch Aspekte berücksichtigen lassen wie den schnellsten oder den kürzesten Weg. Auch die Nutzung bestimmter Straßen ist bei so manchem Routenplaner ausschließbar. Dabei unterscheiden sich die kostenlosen von den kostenpflichtigen Angeboten meistens durch ihre Bedienbarkeit beziehungsweise durch die Fülle an Funktionen.

Vor- und Nachteile vom Routenplaner aus dem Internet
Zu den Vorteilen gehört, dass sich der Nutzer bequem eine Route errechnen lassen und diese dann für die Fahrt ausdrucken kann. Er muss den Weg nicht vorher selbsttätig heraussuchen. Nachteilig ist, dass er bei Unfällen oder Staus keine alternativen Strecken erfährt, wie sie ihm das Navi aufzeigen könnte. Eine Anzeige der nächsten Restaurants oder Hotels gibt es unterwegs ebenso wenig, der Plan ist einmal gedruckt ziemlich unflexibel.

Trackbacks/Pingbacks

  1. Routenplaner kostenlos – oder doch lieber Navi? Was bringt einen besser ans Ziel - 14. August 2015

    […] auch andere Faktoren wie Abfahrtszeit, Durchschnittsgeschwindigkeit oder Zwischenstopps. Diese Routenplaner berechnen dann unter Einbeziehung aller Verkehrsinformationen die Route und zeigen die schnellste […]

Einen Kommentar hinterlassen