Vorsicht Abofalle – Wie Anbieter mit SMS Tönen viel Geld verdienen

Vorsicht Abofalle - Wie Anbieter mit SMS Tönen viel Geld verdienen

Vorsicht Abofalle – Wie Anbieter mit SMS Tönen viel Geld verdienen

Noch immer sind Werbungen für SMS Töne weit verbreitet. Mit der Bestellung bei einer kostenpflichtigen Premium-Nummer können die SMS Töne nach Bestätigung direkt auf das Handy heruntergeladen werden. Oftmals werden mit der einmaligen Bestellung des Klingeltons aber Abos abgeschlossen, die ab dem Zeitpunkt der ersten Bestellung für regelmäßige Abbuchungen auf dem Mobilfunkkonto sorgen. Die Abos kosten dabei teilweise bis zu 5 € pro Woche, so kommen über einen längeren Zeitraum schnell dreistellige Beträge für SMS Töne zusammen, die der Kunde nicht einmal abruft, weil ihm zu keiner Zeit klar war, dass er überhaupt ein Abo abgeschlossen hat.

Wege aus der Abofalle

Ist das Abo erst einmal abgeschlossen, ist es oftmals schwierig, es wieder zu beenden, da die meisten Abos per SMS gekündigt werden müssen. Zunächst sollten sich Betroffene einen Überblick über die verschiedenen Abos verschaffen, die derzeit aktiv sind. Das geht bei Vertragskunden am besten über die monatliche Rechnung, bei Prepaidkunden ist es schwieriger, da das Geld für das SMS Töne Abo in der Regel sofort abgebucht wird und kein zusätzlicher Nachweis erfolgt. Dann kann eine kurze Recherche im Internet helfen, viele Anbieter ermöglichen auch eine Onlineverwaltung der abgeschlossenen Abos für SMS Töne.

Schutz vor der Abo-Abzocke

Der einfachste und gleichzeitig effektivste Schutz vor Abofallen ist die komplette Sperrung von SMS-Premium-Diensten. So können keine SMS Töne mehr bestellt werden und der versehentliche Abo-Abschluss ist ausgeschlossen. Die Sperrung ist je nach Mobilfunkprovider entweder kostenlos oder gegen eine geringe Gebühr möglich. Allerdings werden damit nicht nur eventuelle Abos ausgeschlossen, sondern auch sämtliche andere Dienste, die über Premium-Nummern abgewickelt werden. Wenn die Sperrung nicht möglich oder nicht gewünscht ist, sollten Handybenutzer darauf achten, dass die Kosten für den Download eines Klingeltons klar definiert sind und kein Abo abgeschlossen wird. Am besten lässt man sich nicht von der Werbung verführen, sondern sucht aktiv selbst nach einem passenden Klingelton.

Keine Kommentare

Einen Kommentar hinterlassen