Das Leben als Bauer im 21. Jahrhundert

Leben und arbeiten auf dem Bauernhof

Leben und arbeiten auf dem Bauernhof

Im 20 Jahrhundert das sich der Beruf Bauer komplett verändert. Vor 60- 80 Jahren wurden alle Arbeiten noch von Hand oder mit Hilfe von Nutztieren ausgeführt. Die Flächen waren klein und der Bauer war vorwiegend ein Selbstversorger und verkaufte seine überschüssigen Waren auf dem Markt. Dieses Bild und der Beruf ‚Bauer‘ hat sich so verändert wie kaum ein Beruf in den letzten 50 Jahren.

Heute sieht das Berufsbild des Landwirts vollkommen anders aus. Der Einsatz von Nutztieren wie Pferden und Kühen zum Pflügen oder Ernten wurde komplett ersetzt durch moderne Maschinen. So pflügen, drillen und dreschen heute moderne Maschinen wie Traktoren oder Mähdrescher. Der Traktor hat sich zu dem Allroundfahrzeug für die Landwirtschaft entwickelt, mit ihm können (fast) alle Arbeiten die in der Landwirtschaft anfallen erledigt werden.
Das Leben auf dem Bauernhof ist nicht mehr das ruhige Leben in einer Familie. Die meisten Betriebe sind industrialisiert und hoch spezialisiert so dass aus dem Bauernhof die Zentrale des Betriebes geworden ist. Viele Landwirte bauen auf ihren Bauernhof Biogasanlagen oder Mastviehanlagen. Denn die Bauern von heute produzieren nicht mehr für den eigenen Bedarf sondern für den freien Markt.
Allerdings haben sich nicht alle Betriebe industrialisiert und sind den Leben auf dem Bauernhof weitestgehend treu geblieben. Zwar ackert heute keiner mehr mit dem Pferd vor dem Pflug, aber viele haben noch alte Scheunen und lagern ihr Heu ein und trinken jeden Morgen frische Milch von eigenen Kühen. Dieses Leben möchten viele Menschen aus der Stadt auch einmal kennen lernen, deshalb bieten viele der Familienbetriebe Ferien auf dem Bauernhof an die den unwissenden ‚Städtern‘ das ländliche Leben näher bringen soll.

Der Beruf Bauer hat sich in den letzten Jahren stark verändert. Durch Anpassung und Wachstum können viele Bauern gut von ihrem Beruf leben und Ferien auf dem Bauernhof sind der neue Urlaubstrend für Großstädter.

Keine Kommentare

Einen Kommentar hinterlassen