Alles über den Duden

Der Duden

Der Duden

Konrad Duden würde sich vermutlich heute noch im Grabe umdrehen, hätte er die Entwicklung seines Wörterbuchs zur deutschen Sprache im neuen Jahrtausend miterlebt. Denn nachdem 1996 die Reform der deutschen Rechtschreibung beschlossene Sache war, weigerten sich nicht wenige namhafte Autoren und Verlage, die neuen Regeln auch tatsächlich anzuwenden.

Die Krise der Reform erlebte 2004 ihren Höhepunkt, sodass sich der Rat für deutsche Rechtschreibung der Sache annahm. 2006 schließlich reichte dieser die dritte Fassung der reformierten Rechtschreibung an die Konferenz der Kultusminister mit zahlreichen Empfehlungen für Änderungen weiter, so dass endlich die gröbsten Verwirrungen und Unsicherheiten aus der Welt geschaffen waren.

Konrad Duden

Konrad Duden

An derartige Streitereien hatte Konrad Duden wohl nicht gedacht, als er am 7. Juli 1880 erstmals ein Wörterbuch der deutschen Sprache veröffentlichte. Ursprünglich war der Duden lediglich ein Wörterbuch für orthografische Fragen. Heute erscheint er nicht nur als Buch, sondern auch in digitalen Formaten sowie in zwölf Spezialgebieten: Neben der aktuell gültigen 25. Ausgabe der Rechtschreibung geben unter anderem auch die Wörterbücher der Synonyme, der Fremd- und Herkunftswörter dem Leser Auskunft zu allem Wissenswerten der deutschen Sprache.

Die Geschichte des Wörterbuchs begann 1872 in Schleiz bei Leipzig, wo der damalige Gymnasial-Direktor Konrad Duden seinen Schleizer Duden publizierte. Daraus entwickelte sich 1880 dann das Vollständige Orthographische Wörterbuch der deutschen Sprache, das sich als Nachschlagewerk für korrekte Rechtschreibung durchsetzte – bis heute, wenngleich das Monopol für den Duden 1996 im Zuge der ersten Rechtschreibreform fiel und alternative Wörterbücher aus dem Hause Bertelsmann oder Wahrig nun auch entsprechende Nachschlagewerke veröffentlichen.

Fünf Jahre zuvor noch hatte der Duden seine 20. Auflage gefeiert, die letzte Ausgabe vor der Reform, die nach der Wende als „Einheitsduden“ in die Geschichte einging, weil sie erstmals wieder die Rechtschreibung der Bundesrepublik und der DDR zusammenfügte. Bis heute erscheint das Werk im gleichnamigen Verlag der Bibliographischen Institut GmbH in Mannheim.

So funktioniert Duden Online

Keine Kommentare

Einen Kommentar hinterlassen