Dehnübungen vor dem Sport?

Joggen: Die Dehnübungen nicht vergessen

Joggen: Die Dehnübungen nicht vergessen

Muskeln oder Sehen werden dadurch gedehnt, dass man den zu dehnenden Muskel bzw. das Gelenk während der Dehnübung in eine gestreckte Position bringt und dort unter Belastung verharrt.

Vorteile

Durch Dehnübungen wird unter anderem die Durchblutung in den Muskeln gesteigert. Dadurch werden sie wärmer und Gelenke beweglicher, was z.B. beim Joggen von Anfang an ein „runderes Gefühl“ gibt, als wenn man „kalt“ startet. Ein zusätzlicher Vorteil ist, dass es mit aufgewärmtem Muskeln ein geringeres Verletzungsrisiko, gerade bei Sportarten wie Fußball, gibt.
Außerdem sind durch Dehnübungen vorgedehnte Muskelpartien und die für die Sportart benötigten Gelenke schneller bereit aktiviert zu werden und arbeiten unter der dann herrschenden Belastung effizienter.

Nachteile

Ein Nachteil von zu ausgiebigen Dehnübungen ist, dass die Muskeln und Gelenke schon mehr oder weniger stark beansprucht sind, bevor die Hauptbelastung anfängt und dies sich, gerade bei Wettkämpfen, leistungshemmend auf den Sportler auswirken kann oder im schlimmsten Fall zu einer Verletzung durch Überdehnung führt.
Einfaches Dehnen sollte nie ohne vorherige leichte Erwärmung der zu dehnenden Muskelpartien sattfinden, da die Dehnbewegung alleine die Muskeln nicht erwärmt.

Fazit: Dehnübungen vor dem Sport

Besonders für Sportarten in denen Beweglichkeit eine große Rolle spielt ist es unabdingbar sich ausreichend zu dehnen, um die Gelenkreichweite zu erhöhen.
Ansonsten ist das Durchführen von Dehnübungen eine Gefühlssache, die jeder anders empfinden kann. Der Hobbysportler kann bei Dehnübungen aber kaum etwas verkehrt machen, sondern erhält bei regelmäßiger Durchführung eher noch seine Beweglichkeit, als das er sich muskulär schadet.
Demnach ist demjenigen, der es als nicht unangenehm empfindet, das Durchführen von Dehnübungen vor einer sportlichen Betätigung durchaus zu empfehlen.

2s Kommentare to “Dehnübungen vor dem Sport?”

  1. Geoff

    Jun 26. 2012

    Dehnübungen vor dem Sport kann ich nur empfehlen. Meiner Meinung nach sollte man nicht ohne ein richtiges Aufwärmtraining in seine Einheit gehen. Was sagen denn die anderen Sportler dazu?

    Reply to this comment
  2. Lucas Nolte

    Jun 26. 2012

    Ich dehne meistens nach so 1-2km Einlaufen. Und natürlich nach einer harten Interval-Einheit. Man will ja am nächsten Tag noch aufstehen können 😉

    Die wissenschaftlichen Meinungen zum Thema gehen ja allerdings sehr brei auseinander. (Sehr interessanter Beitrag auf Triathlon Szene dazu: http://www.triathlon-szene.de/forum/showthread.php?t=16904)

    Reply to this comment

Einen Kommentar hinterlassen