Jobs 2.0 – Wo arbeiten wir morgen?

Die Arbeitsplätze haben sich in den letzten Jahren ebenso verändert, wie die Wirtschaft es auch getan hat. Entwicklungen wie die Digitalisierung, der Fokus auf die Zufriedenheit der Mitarbeiter und nicht zuletzt die Verlagerung der Jobs in das Internet hat dafür gesorgt, dass manch ein bestehender Arbeitsplatz sich heute nicht mehr sicher ist. Allerdings bringt diese Entwicklung auch den einen oder anderen Vorteil mit sich. Wo werden wir in einigen Jahren arbeiten und welchen Einfluss nimmt die digitale Wirtschaft auf die derzeitige Planung und Gestaltung der Arbeitsplätze?

Das Internet hat viele Jobs verändert - und damit auch den Arbeitsplatz

Das Internet hat viele Jobs verändert – und damit auch den Arbeitsplatz

Wie ist die Entwicklung der Jobs in der heutigen Zeit?

Zuletzt wurden natürlich auch die Arbeitsplätze in Deutschland von der Entwicklung in der digitalen Wirtschaft beeinflusst. Die Digitalisierung hat etwa im Bereich Office-Management und Buchhaltung für einen geringeren Bedarf an qualifizierten Kräften gesorgt. Die Jobs verlagern sich aus den ursprünglichen Bereichen mehr in jene, die mit der Verwaltung, der Programmierung und der Administration von Rechnern und den entsprechenden Systemen zu tun haben. Dafür ist die Branche der digitalen Wirtschaft immer weiter gewachsen. Einen großen Anteil haben daran natürlich die vielen Start-Ups, die sich meist mit digitalen Lösungen für Probleme beschäftigen, die bisher komplex waren. Auch der Ausbau der Netze, der immer weiter voran schreitetet, eröffnet zugleich immer mehr Bereiche der digitalen Möglichkeiten. Durch die stetige Verlagerung von Jobs in diesen Branchen hat sich das Arbeitsleben verändert.

Natürlich ist auch die individuelle Arbeit in der heutigen Zeit ein Gegenstand von konstanten Veränderungen. Der typische Job im Büro gehört wohl bald der Vergangenheit an. Stattdessen etablieren sich nach und nach neue Konzepte der Arbeit. Ein gutes Beispiel ist etwa das Thema der Heimarbeit. Gerade in der IT, im Marketing und im Vertrieb haben die vorgesehenen Mitarbeiter immer häufiger die Möglichkeit, ihre täglichen Arbeiten auch einfach vom heimischen Büro aus zu erledigen. Das sorgt für neue Motivation und nicht zuletzt für eine gestärkte Effizienz und eine höhere Zufriedenheit unter den Mitarbeitern. Es verändern sich also nicht nur die Branchen, sondern auch die typischen Jobs.

Welche Bereiche profitieren von der Digitalisierung?

Natürlich haben sich nicht nur negative Folgen aus der digitalen Welt ergeben. Ganz im Gegenteil, es gibt viele Branchen, die sich in den letzten Jahren entwickelt haben. Vor allem haben natürlich die Bereiche profitiert, die sich ohnehin im Internet engagieren. So gesehen sind etwa alle Unternehmen und ihre Mitarbeiter, die im Bereich E-Commerce tätig sind, die großen Gewinner der entsprechenden Veränderungen. Hier werden immer mehr Menschen eingestellt und sie machen einen wichtigen Faktor bei den Start-Ups aus. Auch klassische Berufe wie Personal im Office-Management und in der Verwaltung werden in diesen Unternehmen zunehmend benötigt. Das hat dazu geführt, dass die Kenntnisse rund um den Computer und die damit verbundenen Qualifikationen bei der Suchen ach Personal eine immer wichtigere Rolle spielen.

Die bereits angesprochene Veränderung bei den Verhältnissen und den Örtlichkeiten der Arbeit hat natürlich auch einen Einfluss. Immer mehr Freelancer werden in den verschiedenen Branchen beschäftigt. Freie Mitarbeiter sind zu einem wichtigen Kapital für die Unternehmen geworden, die von den Tätigkeiten rund um die Beratung und durch das externe Wissen auf ihre ganz eigene Weise profitieren können. Die flexiblen Bedingungen, die mit Tätigkeiten rund um das Internet verbunden sind, sind zudem ein Faktor für Mitarbeiter aus allen Branchen. Es gibt also verschiedene Branchen, die von den Entwicklungen profitieren und die ihren Mitarbeitern neue Optionen zur Verfügung stellen.

Wird das Homeoffice zu einem Standard werden?

Das Thema Homeoffice hat sich in den letzten Jahren zu einem wichtigen Faktor entwickelt. Viele Menschen nutzen die Vorteile rund um die Heimarbeit sehr gerne. Es bedeutet, dass man sich um die Familie und gleichzeitig um den Beruf kümmern kann. Zudem wird auf diese Art eine neue Atmosphäre geschaffen, die für die allgemeine Arbeit durchaus als interessant betrachtet werden kann. Aber wird es auch zu einem Standard? Viele Unternehmen bieten diese Möglichkeit inzwischen an, aber das Thema Heimarbeit wird immer wieder zu einem Reizthema bei Verhandlungen von Verträgen und von Gewerkschaften. Die Branchen rund um das Internet haben es etabliert – wie hoch ist die Chance, dass am Ende auch wirklich die entsprechende Option zu einem Standard wird?

Homeoffice hat viele Vorteile. Manch einer bemängelt jedoch die fehlende direkte Kommunikation

Homeoffice hat viele Vorteile. Manch einer bemängelt jedoch die fehlende direkte Kommunikation

Heimarbeit bzw. Homeoffice werden mit Sicherheit weiter an Bedeutung gewinnen. Die vielen Unternehmen, die die Vorteile für sich entdeckt haben, profitieren von der Zufriedenheit der Mitarbeiter und von der Effizienz, die mit der Arbeit in den eigenen vier Wänden verbunden ist. Allerdings haben selbst globale Konzerne wie Google feststellen müssen, dass besonders in der Masse das eine oder andere Problem mit der Arbeit verbunden ist. Daher sollte man sich auch in den modernen Branchen rund um das Internet oder E-Commerce nicht darauf verlassen, dass Heimarbeit zu einem Standard werden wird. Es ist eine Option, die mitunter gewährt wird. Mehr aber auch nicht.

Wie ist die Entwicklung auf dem Arbeitsmarkt zu bewerten?

Natürlich ist die Entwicklung zwiespältig zu betrachten. Durch Digitalisierung und Verlagerung der Jobs in das Internet fallen viele Arbeitsplätze weg. Gerade in der langfristigen Betrachtung, könnte dies einen direkten Einfluss auf die Unternehmen nehmen, die sich der Entwicklung derzeit noch verweigern. Allerdings sollte es auch nicht zu negativ betrachtet werden. Immer neue Optionen werden mit dem Internet geschaffen und für die Mitarbeiter entstehen neue Möglichkeiten. Dabei geht es nicht nur um die Heimarbeit, sondern auch um die Erleichterung ihrer täglichen Aufgaben. Wer die richtige Mischung findet, also gute Jobs anbietet und trotzdem die Optionen rund um die digitale Welt zu nutzen weiß, wird die besten Vorteile für sich mitnehmen können. Eine differenzierte Betrachtung kann dabei helfen, am Ende mit der eigenen Firma erfolgreich zu sein oder sich auf die neuen Umgebungen und Bedingungen auf dem Arbeitsmarkt einzustellen.

Bildquellen:

bigstock-ID-124408637-by-pinkypills

bigstock-ID-127377161-by-Natee_Meepian

Trackbacks/Pingbacks

  1. Berlin vs. Silicon Valley • Allgemein, Job, Kultur • org.de - 2. August 2016

    […] es um die Entwicklung von Start-Ups, um Innovation und um Entwicklung, ist wohl keine Region der Welt so bekannt wie das Silicon […]

Einen Kommentar hinterlassen