Bezahlen mit dem Smartphone

Das Smartphone hat sich in den letzten Jahren vom Mittel zur Kommunikation zum omnipräsenten Begleiter des Alltags entwickelt. Immer neue Funktionen, der beständige Zugriff auf das mobile Internet und vor allem die Apps liefern immer neue Möglichkeiten, die mit dem kleinen Gerät genutzt werden können. Eine der neusten Entwicklungen ist die Bezahlung mit dem Smartphone. Die Payment-Anbieter aus dem Internet erlauben es beinahe vollkommen auf den Geldbeutel und Bargeld in der Tasche zu verzichten. Auch wenn diese Technologie noch neu ist und sich erst entwickeln muss, hat sie bereits jetzt deutliche Auswirkungen auf die täglichen Zahlungen.

Bezahlen mit dem Smartphone wird immer Beliebter!

Bezahlen mit dem Smartphone wird immer Beliebter!

Die typischen Anbieter für Zahlungen mit dem Smartphone

Bargeldlose Bezahlungen, speziell das Bezahlen mit dem Smartphone sind natürlich keine neue Erfindung. Es gibt sie mit der EC- und Kreditkarte und schon seit einiger Zeit im Internet. Allerdings war dies bisher eher auf Bestellungen im Netz beschränkt. Das Bezahlen mit dem Smartphone im Cafe oder beim Einkaufen war nicht einfach so möglich. Dank Dienstleister wie z.B. Paypal und natürlich den Banken selbst ist dies aber durchaus möglich geworden. Die Grundlage dafür wurde bereits vor Jahren gelegt. Wer einen Account bei Anbietern wie Paypal hat, kann einfach mit dem Login und einer Verbindung zum eigenen Konto bezahlen. Es ist weder nötig die eigenen Bankdaten beim Verkäufer anzugeben noch eine Karte mit sich zu führen. Diese Möglichkeit besteht dank der Apps nun auch mit dem Smartphone. Rechnungen können entweder direkt per App bezahlt werden oder mit der Hilfe eines Funk-Chips, der in den meisten modernen Smartphones bereits vorhanden ist. Aldi Nord nutzt das Bezahlsystem schon seit Mitte 2015.

Bezahlen mit dem Smartphone – Die Akzeptanz von Mobile Payment

Die Deutschen gelten bei neuen Entwicklungen im Bereich der Zahlung als eher konservativ. Es hat lange Zeit gedauert, ehe sich EC- und Kreditkarte als Form der Zahlung etabliert haben und von den deutschen Konsumenten anerkannt worden sind. Tatsächlich nutzen aber bereits jetzt sehr viele, vor allem junge, Menschen die Möglichkeiten die das Bezahlen mit dem Smartphone bietet.

Die Bequemlichkeit spricht für sich. Auch in anderen Ländern, besonders in den USA, hat sich die neue Form der Zahlung schnell etabliert. Über 8 Milliarden Transaktionen wurden 2015 mit dem Mobile Payment abgeschlossen. Mit bis zu 25% Anteil an den unterschiedlichen Transaktionen und einem Volumen von über 66 Milliarden Dollar ist Paypal dabei einer der wichtigsten Anbieter, der zudem auf den meisten Geräten in Form einer App zu finden ist.

Ist diese Entwicklung noch aufzuhalten?

Die Chancen und Risiken mit Mobile Payment

Dass die Entwicklung in den letzten Jahren so schnell ging und immer mehr Händler die Form der Bezahlung anbieten, liegt natürlich vor allem daran, dass das Smartphone ohnehin in den meisten Taschen zu finden ist. Wer sich auf die Zahlung mit dem kleinen elektronischen Begleiter verlässt, braucht keinen Geldbeutel mehr mit sich zu führen und kann die eigenen Finanzen noch besser im Blick behalten. Die Zeiten, in denen Geldbeutel verloren wurden und anschließend eine Vielzahl an Karten gesperrt werden musste, ist damit vorbei. Ein anderer großer Vorteil ist natürlich die internationale Akzeptanz: Es muss kein Geld mehr gewechselt werden, weil bei einer Bezahlung über das Internet die Währung ganz automatisch angepasst wird.

Allerdings gibt es natürlich auch einige Risiken, die zu beachten sind. Sie sind vor allem mit der Unsicherheit des Internets verbunden. Hacker stellen beispielsweise ein Risiko dar, sofern es ihnen gelingt, in die zentralisierten Accounts für die mobile Zahlung zu kommen. Daher wird immer häufiger auf ein zusätzliches Verfahren für die Bestätigung von Zahlungen gesetzt, damit der Missbrauch durch kriminelle Subjekte vermieden werden kann. Wer also die Zahlungen mit dem Smartphone für sich nutzen möchte, sollte auf die Sicherheit der kleinen Geräte achten und zum Beispiel ein gutes Programm aus dem Bereich Anti-Virus nutzen und zudem auf die Sicherheit der eigenen Passworte achten.

Bezahlen mit dem Smartphone wird immer Beliebter!

Bezahlen mit dem Smartphone wird immer Beliebter!

 

Die Bedeutung von Paypal im Mobile Payment

Paypal ging ursprünglich aus der Plattform eBay hervor und ist heute einer der wichtigsten Anbieter für bargeldlose Bezahlungen über das Internet. Mit seiner App ist der Anbieter zudem auf den meisten Smartphones vertreten und bietet eine der am meisten genutzten Lösungen für das Mobile Payment mit dem Smartphone an. In den letzten Jahren steigen die Nutzerzahlen von Paypal immer weiter, was natürlich auch mit dem Hype der neuen Methode zu tun hat. Durch immer bessere Vorkehrungen für die Sicherheit, immer neuen Funktionen und eine große Akzeptanz in vielen Ländern, ist Paypal damit der Schlüssel für das Bezahlen mit dem Smartphone geworden. Paypal ist daher beinahe jetzt schon ein unangefochtener Weltmarktführer für die Bezahlung mit mobilen Geräten.

Bildquelle:

bigstock-ID-82695851-by-Goodluz

bigstock-ID-125062727-by-Julia_Tim

 

Keine Kommentare

Einen Kommentar hinterlassen