Einreisebestimmungen USA

USA: Urlaub in Las Vegas

USA: Urlaub in Las Vegas

Vor jeder USA Reise sind eine ganze Reihe von Vorschriften zu berücksichtigen. Teilweise recht profunde Visaregeln und Einreisebestimmungen USA sind maßgeblich für Immigration und Zoll. Obligatorische Anmeldungen beim Departement of Homeland Security, beim DHS, müssen online getätigt werden.

Seit 2009 muss jeder Reisende einige bedeutungsvolle Punkte beachten. Selbst ohne Visazwang muss sich jeder auf der Homepage des DHS um eine Reiseerlaubnis bemühen. Die Einreisebestimmungen USA geben vor, dass dies jeweils 72 Stunden vor Reiseantritt eingereicht und bezahlt wird. Im Anschluss ist die Erlaubnis 90 Tage lang gültig. Des Weiteren sind die Einreisebestimmungen USA derart, dass am Check-in Schalter ein gültiges Ticket für den Rückflug sowie ein Reisepass, der wenigstens 6 Monate über die Reise hinaus seine Gültigkeit hat, vorgelegt werden müssen.

Die Einreisebestimmungen USA administrieren ebenfalls den roten, maschinenlesbaren Reisepass für alle EU-Angehörigen. Dieser darf nicht vor 2005 ausgestellt worden sein und muss die biometrischen Daten enthalten. Keine anderen Pässe, selbst Kinderpässe, werden vom amerikanischen Zoll angenommen. Vor 2009 wurde im Flugzeug ein Formular verteilt, das vom Reisenden auszufüllen und beim Zoll abzugeben war. Es konnte durchaus vorkommen, dass auf Grund dessen die Einreise verweigert wurde. Folge war, dass der Passagier auf eigene Kosten den nächsten Flieger heimwärts nehmen musste. Dieses Verfahren wurde nun vorverlegt. Der Reisende erfährt vor der Abreise schon, ob ihm eine Einreiseerlaubnis erteilt wird. Wird ihm die Einreise verweigert, kann er sich noch um ein Visum bemühen.

Die Einreisebestimmungen USA sehen vor, dass die erteilte ESTA Reisegenehmigung ihre Gültigkeit während den folgenden 24 Monaten behält. Ausnahme ist, wenn der Reisepass vorher abläuft. Ansonsten kann sich der Reisende mit dieser Genehmigung für die nächsten zwei Jahre ohne neuerlichen Antrag auf etliche USA-Reisen begeben. Die Einreisebestimmungen USA erlauben es jedoch den Zollbeamten vor Ort, trotz Genehmigung, die Einreise zu verweigern. Nach den bekannten Statistiken aus dem Jahr 2010 wurden von 200.000 Einreisewilligen nur 0,4% abgelehnt.

Keine Kommentare

Einen Kommentar hinterlassen