So finden Sie wirklich außergewöhnliche Trauringe

Trauringe sind das Symbol für die Ehe. Sie sind ohne Anfang und Ende und stehen für die Ewigkeit. In den meisten Ländern wird der Trauring am linken Ringfinger getragen. Hier soll der Ring mit der Herzvene, die vom Herzen zu diesem Finger führt, verbunden sein. Nur in Deutschland, Norwegen, Polen, Litauen, Bulgarien, Russland und in der Ukraine wird der Trauring am rechten Ringfinger getragen. Auch bei Trauringen setzen heute viele Paare auf Individualität. Ringe von der Stange sind Out.

Trauringe selber schmieden

Ganz einzigartig sind selbst geschmiedete Trauringe. Sie können in einen speziellen Kurs unter fachkundiger Anleitung eines Goldschmiedemeisters in einer Goldschmiedewerkstatt hergestellt werden. Hochwertige Grundstoffe, eine professionelle Ausrüstung und eigene Vorstellungen tragen dazu bei, dass jeder Ring ein Unikat wird. Für die Herstellung müssen zwei halbe Tage eingerechnet werden.

Materialien für Trauringe

Traditionelle Trauringe sind aus reinem Gold und tragen den Namen des Partners und das Hochzeitsdatum als Gravur im Inneren. Heute geht es bei der Auswahl der Ringe weniger traditionell zu. Im Trend liegen weiße Metalle wie Weißgold und Palladium. Sie lassen sich später mit Silberschmuck gut ergänzen. Günstiger sind Ringe aus Titan und Edelstahl. Titan und Platin zählen zu den antiallergischen Materialien. Auch ein Materialmix aus zwei oder drei Edelmetallen ist sehr beliebt. Zusätzlich kommt Rosegold in diesem Jahr groß heraus. Es schmeichelt dem Teint. Ganz neu sind 2014 bunt eigefärbte Ringe im Violett oder blau. Die Gravur kann in diesem Jahr auch auf der Ringaußenseite angebracht werden.

Ringe online kreieren

Online lassen sich Trauringe nicht nur mit individuellen Schmucksteinen verzieren, sondern auch:

  • Material 
  • Höhe 
  • Breite 
  • Profil 
  • Oberfläche 
  • Fugenbreite und Aufteilung 
  • Schmucksteine 


Oberflächen sind:

  • glatt
  • poliert
  • gehämmert
  • sandgestrahlt


Hochwertige Trauringe

Die Trauringe sollten „Made in Germany“ sein. Diese werden computergesteuert, mit höchster Präzision, hergestellt. Edelmetalllegierungen müssen frei von Nickel und Mangan sein. Diese Stoffe bergen ein hohes Allergiepotenzial. Die Punzierung, ein Stempel in der Ringschiene, gibt Auskunft über den Goldanteil einer Legierung. Für Schmucksteine sollte ein Echtheitszertifikat vorliegen.

Welchen Ring für wen?

Sportliche Typen tragen eher schmale Ringe. Wer es opulent und luxuriös liebt, der wählt einen breiten Ring aus. Breite Ringe passen optimal zu langen schmalen Fingern.

Keine Kommentare

Einen Kommentar hinterlassen