Stevia als Zuckerersatz?

Die Pflanze Stevia als Süßstoff ist in Deutschland seit dem Jahr 2011 zugelassen, nachdem sich lange dagegen gesperrt wurde – nun gibt es bereits zahlreiche Stevia Produkte, die sich die Vorteile der gesunden Pflanze zu Nutzen gemacht haben. Stevia hat im Gegensatz zu Zucker kaum Kalorien und gilt demnach als echte Geheimwaffe gegen die Pfunde, ohne auf Süßes verzichten zu müssen.

Noch ist der Trend der Stevia Produkte nicht überall angekommen, viele sträuben sich noch gegen den neuen Stoff. Man muss natürlich zugeben, dass Stevia ganz andere Süßungseigenschaften hat als Zucker und man sich bei der Dosierung gehörig umstellen muss. Für eine Tasse Tee genügen meist schon ein paar Krümelchen, ansonsten kann man das Getränk schnell entsorgen. Die Hersteller von Stevia Produkten müssen also höchste Sorgfalt in der Produktion zeigen, damit die Lebensmittel nicht zu bitter und damit ungenießbar sind. Das ist nämlich ein großer Unterschied zwischen Stevia und handelsüblichem Zucker: Zuviel Zucker sorgt lediglich für zu viel Süße, Stevia wird bitter. Das ist nicht unbedingt ein Nachteil, denn hinüber sind die Lebensmittel bei zu hoher Dosis in beiden Fällen. Lediglich wird man dazu angehalten, mit Stevia in Stevia Produkten besonders achtsam umzugehen.

Einige Hersteller haben bereits ihre Produkte mit Stevia gesüßt. Dazu gehören zum Beispiel Lakritz Bonbons. Das ist clever gelöst, denn Lakritz hat im Nachgeschmack eine leichte Ähnlichkeit mit Stevia. So schmeckt man hier keinen Unterschied.
Etwas Besonderes ist Bio-Joghurt mit Stevia als Inhaltsstoff. Hier wird die Süße sogar direkt aus den getrockneten Stevia-Blättern gewonnen und nicht, wie bei vielen anderen Stevia Produkten durch die Abwandlung Stevioglykosid.

Weitere interessante Stevia Produkte bieten einige Getränkehersteller an. Außer auf Stevia als Süßungsmittel, wird komplett auf andere Zuckerarten verzichtet. Tester beschrieben den Geschmack angenehm fruchtig, jedoch hätte das Getränk keinen Nachgeschmack, ähnlich wie Wasser. Jedoch fällt das ungewohnte Süßungsmittel bei dieser Art der Stevia Produkte nicht unangenehm auf.

Auch die Marmelade hat es unter die Stevia Produkte geschafft. Sie hat circa dreißig Prozent weniger Kalorien als die übliche Marmelade und kommt zumindest mit wesentlich weniger „echtem“ Zucker aus als vorher. Das ist ein Fortschritt, jedoch ist dadurch die Marmelade auch nicht ganz so lange haltbar. Die Hersteller von Fruchtaufstrichen folgen damit aber einem Trend auf dem Markt der Stevia Produkte, denn viele namenhafte Hersteller greifen nun auf eine Mischung aus Stevia und Zucker zurück. Allerdings trauen sich viele Hersteller wahrscheinlich noch nicht, sich nur noch auf Stevia Produkte zu verlassen.
Andere Stevia Produkte auf dem Markt sind unter anderem Schokolade, Cola, Halsbonbons oder Zahnpasta.

Keine Kommentare

Einen Kommentar hinterlassen