So finden Sie den passenden Toner für Ihren Drucker

Wer kennt es nicht? Man sitzt vor dem Computer, wartet auf den Ausdruck und stellt fest, dass der Toner mal wieder leer ist. Dann geht man raus, um einen Neuen zu kaufen und erblickt das enorme Sortiment und die dazu passend hohen Preise. Spätestens ab hier fängt nun die Arbeit des Suchens nach dem passenden Toner an.

Jeder Hersteller hat mehrere Druckermodelle, welche sich dann in ihrer Form, Art, Druckknöpfen und ihrem Modell unterscheiden. Zu jedem Gerät gehört nur der eine passende Toner. Der Toner A passt nur zum Gerät A und ist nicht mit einem beliebigen Modell kompatibel. Dies ist natürlich eine gut überlegte Strategie der Hersteller. Originalhersteller bieten ihre Druckergeräte unter dem tatsächlichen Preis zum Verkauf an, deshalb muss dieses Geld von den Verbrauchsmaterialien wieder in die Unternehmung eingebracht werden. Außerdem müssen die Druckerhersteller natürlich mehr für Werbung und die Aufrechterhaltung der Marke zahlen.

Doch wie findet man den passenden Toner? Zunächst einmal können Toner ganz bequem von zu Hause aus bestellt werden. Hierbei umgehen Sie nicht nur den Zeitaufwand, sondern auch die hohen Preise. Das Internet bietet eine passende Alternative. Viele Hersteller bieten auf ihren Websites exakte Beschreibungen, die Ihnen das Finden für Ihr gewünschtes Produkt erleichtern. Der Grund für den Preisunterschied liegt darin, dass die Produkte nicht vom Originalhersteller geliefert werden, sondern von Anbietern zugestellt werden, die qualitativ dasselbe anbieten.

Ein guter Toner zeichnet sich in der Regel durch gleichbleibend hohe Druckqualität bei guter Seitenleistung aus. Wenn Sie sich nach einer preiswerten Alternative umsehen, dann wird Ihnen sicher der Rebuild-Toner auffallen. Diese Toner sind wiederaufgebaut. Hierbei werden in der Regel kleine mechanische Teile, bei Bedarf auch größere Teile, ausgetauscht. Auch bei Fremdtonern gibt es No-Name-Produkte. Hierbei sollten Sie auf den Hersteller Ihres Vertrauens setzen. Der mag ein wenig teurer sein, als der No-Name-Toner, jedoch werden keine gesundheitsschädigende Substanzen verwendet.

Keine Kommentare

Einen Kommentar hinterlassen